infinite scrolling

520

københavn, part °6



meine zeit in kopenhagen war leider nur von kurzer dauer. der trip in die wunderbare hauptstadt dänemarks war ein geschenk von lia und mir zum junggesellinnenabschied für eine gemeinsame freundin. wir buchten kurzerhand ein drei-bett-zimmer im danhostel direkt in der city (nur zu empfehlen; die lage ist perfekt, das panorama aus den zimmern umwerfend und das personal so freundlich und dabei noch ziemlich gutaussehend, husthust), kauften fahrkarten bei der bahn und begannen umgehend mit der planung unseres aufenthalts.
durch eine gemeinsame bekannte, die seit zwei jahre in kopenhagen lebt, erhielten wir unmengen an tipps, die ohne probleme für eine komplette woche gereicht hätten. so mussten wir zahlreiche cafés, restaurants, bars, clubs irgendwie in achtundvierzig stunden unterkriegen. letzteres haben wir aufgrund unseres straffen programms gar nicht mehr geschafft. stattdessen machten wir es uns auf unserer fensterbank  mit champagner, wein und sekt gemütlich und genossen den ausblick über das nächtliche kopenhagen und amüsierten uns über die animierte "zulu"-leuchtreklame (mittleres foto am rechten bildrand, btw).

unser erster gang nach ankunft führte uns direkt ins hostel zum einchecken und gepäck ablegen. danach stiefelten wir am tivoli und rådhuspladsen vorbei und bummelten durch die strøget, verliebten uns unsterblich in den disney store und diesem mega-süßigkeitenladen, gingen in irgendeinem italienischem restaurant essen, was aber nicht wirklich grandios gewesen ist, streiften noch ein wenig durch die straßen und gassen, machten uns dann wieder auf den weg ins hostel, wo wir uns quatschend und weintrinkend den abend verbrachten.

da man kopenhagen am besten mit dem fahrrad erkundet, es aber deutlich zu kalt dafür gewesen ist, legten wir die meisten strecken zu fuß zurück. nach einem bus-fiasko werde ich in kopenhagen definitiv auch nie wieder mit den öffentlichen verkehrsmitteln fahren - die sind eh zu teuer. also brachen wir am nächsten morgen auf und frühstückten  in einer der grandiosen dänischen bäckereien zimtschnecken. die strecke, die wir zu fuß hinlegten, muss gigantisch gewesen sein. jedenfalls hatte ich abends das gefühl, das gesamte zentrum bereits zu kennen. wir klapperten fast jede sehenswürdigkeit ab, die irgendwie auf unserem weg lag -  die königliche bibliothek, slotsholmen, nyhavn, kongens nytorv, nørrebro, die torvehallen, die universität und das "quartier latins" kopenhagens, østerbro, das kastellet, die kleine meerjungfrau, den hafen kopenhagens, amalienborg und die marmorkirche. mittags aßen wir im "café paludan", einem buchcafé mit toller atmosphäre, direkt an der universität, abends fanden wir in der strædet ein nettes restaurant (dummerweise habe ich den namen verplant -.-) mit verteufelt guten burgern und wedges. am sonntag ging es leider mittags schon nach einem weiteren kurzen bummel durch die strøget und einem frühstück bei "holm's bager" mit dem zug schon wieder zurück durch's verschneite dänemark. schade, aber ich komme wieder!
21 Kommentare
  1. so schöne farben, klasse Bilder:)

    AntwortenLöschen
  2. Deine Kopenhagen Impressionen waren wirklich wunderschön. Ich war vor einigen Jahren (leider) nur einen Tag dort, aber innerhalb dieser wenigen Stunden habe ich mich schon sehr in die Stadt verliebt. Hoffentlich können wir beide uns irgendwann das Vorhaben erfüllen nochmal dorthin zu fahren (:

    AntwortenLöschen
  3. Darf ich dich fragen, was du für eine Otoausrüstung benutzt? Tolle Bilder!
    LG
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe eine Canon EOS 500D und ein 40mm 2.8 pancake :)

      Löschen
  4. Sorry, es sollte natürlich "Fotoausrüstung" heißen!

    AntwortenLöschen
  5. wunderbare bilder so wie immer :)

    AntwortenLöschen
  6. Unglaublich! Bei dem zweiten Bild könnte man denken,dass man selber dort steht oder es mit dem realen Auge sieht.

    AntwortenLöschen
  7. Das zweite Bild ist so wunderschön! Hat echt etwas besonderes..

    www.allthatglittersnotgold.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. Ich war auch dort! Nur zu empfehlen! (:

    AntwortenLöschen
  9. wow! wunderschöne Fotos!
    http://eeewaa.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. ich liebe diesen post so sehr, dass ich in auf meiner facebook seite gepostet habe. die bilder sind wirklich so schön und genauso fsaziniert bin ich von solchen hafenstädten, die besonders solche straßenbrücken haben, begeistert.

    AntwortenLöschen
  11. so nice !! ∆

    tanilias.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  12. hey, darf man fragen, was du da für eine schriftart benutzt? :-)

    AntwortenLöschen
  13. in dem hostel waren wir damals auch :)

    AntwortenLöschen
  14. wunderschöne Bilder ♥

    http://little-indie-bitch.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Anstößige Kommentare, Spam und Beleidigungen könnt ihr euch sparen und sonstwo hinstecken. Für Fragen steht euch mein formspring jederzeit zur Verfügung und ansonsten freue ich mich tierisch über jede einzelne Meinung. Danke!

grafik

V E R G A N G E N E S

Powered by Blogger.